Mittwoch, 05 Mai 2021 14:39

Gamechanger: Google's neue Regeln für den Play Store

Gamechanger: Google's neue Regeln für den Play Store © BigTunaOnline / Shutterstock.com

Android-Nutzer sollen sich künftig mehr auf die Beschreibungen von Apps im Play Store verlassen können. Denn Google führt neue Regeln ein, die ab der zweiten Jahreshälfte 2021 in Kraft treten sollen.

Wer kennt es nicht? Um bei einem Spiel weiterzukommen, Leben oder andere Guzis zu bekommen, sieht man sich halt ein, zwei oder mehrere Werbungen an. Oh, das sieht ja interessant aus – und zack, gleich mal im Play Store nach der App gesucht. Was man dann oft vorfindet, sind irreführende Beschreibungen und falsche Versprechungen. Dem will Google nun den Riegel vorschieben.

Google schlägt Schlagwörter & Co. k.o.

Künftig werden Apps, die im Store gelistet sind oder werden möchten, einer sorgfältigen Prüfung unterzogen. Dazu die klare „Kampf“-Ansage: Wer sich nicht an nachstehende „Spiel-"Regeln hält, fliegt aus dem Play Store:

  • Im Namen, im Logo und auch im Entwicklernamen dürfen weder Informationen zum Download-Ranking noch zur eventuellen Kostenfreiheit der App stehen. Sprich: Schlagwörter wie „Kostenlos“, „Sale“ oder „Nummer 1“ dürfen dort nicht mehr angeführt werden.
  • Der App-Name darf nicht mehr als 30 Zeichen beinhalten, sondern soll möglichst kurz und einfach sein.
  • Direkte Installations-Aufforderungen wie „Download now“ sowie Verkaufsaktionen sind tabu.
  • Der Name der App beziehungsweise des Entwicklers darf keine Emojis oder Zeichen wie etwa Rufzeichen enthalten.
  • Ebenfalls verboten: Großbuchstaben. Ausgenommen sind Firmennamen, die in Großbuchstaben geschrieben werden.
  • Grafische Elemente im App Icon, die als irreführend verstanden werden könnten, sind nicht erlaubt.

 

Gelesen 213 mal