Donnerstag, 24 Juni 2021 11:30

Google ruft Ads Creator Studio ins Leben

Google ruft Ads Creator Studio ins Leben © Primakov / Shutterstock.com

Google will es Werbetreibenden einfacher machen, großartige Anzeigen zum Leben zu erwecken. Während man bisher mit mehreren Tools und Teams arbeiten musste, um Creatives zu erstellen, soll das Ads Creative Studio nun eine gemeinsame Adresse für Kreativ-Tools sein.

Folgende Tools beherbergt das Ads Creative Studio:

  • Director Mix
    Damit können Unternehmen ihre Creatives für verschiedene Zielgruppen anpassen. Bisher war das Tool nur für ausgewählte Werbetreibenden verfügbar.
  • Dynamic Display und HTML5
    Mit diesen beiden Tools können interaktive Creatives generiert werden.
  • Audio Mixer und Dynamic Audio
    Damit lassen sich maßgeschneiderte Audio-Ads in großer Zahl und kurzer Zeit produzieren.

Nach und nach will Google das Ads Creative Studio um „weitere kreative Möglichkeiten“ ergänzen.

Alles unter einem Dach

Das Ads Creative Studio soll es ermöglichen, die vielen Prozesse für Display, Video und Audio zu vereinfachen und vereinheitlichen. In einer neuen Projektbibliothek finden Assets aller Kategorien ihr Zuhause. Dort können verschiedene Teams dann gemeinsam arbeiten. Das heißt: Während zum Beispiel ein Team die Creatives pflegt, kann ein anderes sie für die Erstellung von Display- oder Videokampagnen einsetzen.

Maßgeschneidert

Zusätzlich hat Google ein Augenmerk auf das Anpassen an verschiedene Zielgruppen gelegt: Unternehmen können festlegen, welche kreativen Elemente innerhalb einer Anzeige auf eine Zielgruppe maßgeschneidert werden sollen. Diese können einzeln so angepasst werden, dass sie für die jeweilige Zielgruppe relevant sind.

Ende Juli ist das Ads Creative Studio in der Beta-Version für Display & Video 360-Kunden verfügbar. Im September dann für ausgewählte YouTube Ads-Kunden. Zusätzliche Funktionen werden laut Google in den folgenden Monaten einer breiteren Gruppe von Nutzern zur Verfügung gestellt.

Gelesen 199 mal