Donnerstag, 25 März 2021 09:56

Googles Tracking-Alternative k. o. wegen DSGVO?

geschrieben von
Googles Tracking-Alternative k. o. wegen DSGVO? © Primakov / Shutterstock.com

Anfang März teilte Google offiziell mit, individualisiertes Tracking bei der Werbung ab dem kommenden Jahr einzustellen. Jetzt rudert der Suchmaschinenriese hinsichtlich seiner vorgestellten Tracking-Alternative FLoC – siehe Blogbeitrag Google dreht personalisierte Werbung ab – zurück. Zumindest im EU-Raum.

Da Google jetzt Strafen aufgrund der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) befürchtet, will man den ab April beginnenden Testlauf der neuen FLoC-Technologie („Federated Learning of Cohorts“) zunächst nicht in der Europäischen Union durchführen.
Ist FLoC also doch nicht so datenschutzfreundlich, wie Google vorgibt? Offenbar verträgt sich die Technologie nicht mit der EU-DSVGO. Und auch die E-Privacy-Richtlinie könnte dem Vorhaben in die Quere kommen. Google will nun die rechtliche Basis klären. Wir sind gespannt, wie das weiter geht und halten dich natürlich am Laufenden.

Gelesen 181 mal