Montag, 26 April 2021 10:00

Rechtssichere Bildnutzung – Teil 2: Bilddatenbanken

Rechtssichere Bildnutzung – Teil 2: Bilddatenbanken © Shutterstock

Im letzten Rechtstipp unserer Serie "Rechtssichere Bildnutzung" hat uns Rechtsanwalt Dr. Gernot Sattlegger Allgemeines zum Thema Urheberrecht und zu konkreten Gefahren bei urheberrechtswidriger Bildnutzung erklärt. Im zweiten Teil geht es um die sogenannten Bilddatenbanken, da diese in der anwaltlichen Beratungspraxis ein immer häufiger vorkommendes Thema sind, so Sattlegger:

„Am Markt gibt es mittlerweile bereits einige Bilddatenbanken, wie etwa ‚shutterstock‘ oder ‚getty‘. Problematisch ist, dass selbst der entgeltliche Erwerb einer Lizenz für die Verwendung eines Lichtbildes, einer Grafik oder dergleichen von einer Bilddatenbank nicht automatisch heißt, dass man das Werk uneingeschränkt verwenden (also veröffentlichen, bearbeiten usw.) darf. Das führt häufig – aus meiner Sicht auch verständlicherweise – zu großem Erstaunen, kann aber leider auch unangenehme und teure Folgen nach sich ziehen. Es ist nämlich so, dass auf solchen Bilddatenbanken verschiedene Pakete und Lizenzen erworben werden können, die sich auch preislich unterscheiden. Zum einen ist zwischen privater und gewerblicher Nutzung zu unterscheiden, zum anderen sollte immer auch der Umfang der Verwendung (Dauer, Internet/Print, Bearbeitung geplant etc.) hinterfragt werden und somit, ob die erworbene Lizenz mit der gewünschten Verwendung übereinstimmt.

Auch, wenn es selten gemacht wird, ein Blick in die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) ist zudem empfehlenswert.“

Sattlegger DSF8818factory 72dpi

Rechtsanwalt Dr. Gernot Sattlegger, Partner bei der Anwaltssocietät Sattlegger Dorninger Steiner & Partner OG (kurz: SDSP). © FACTORY punkt Werbeagentur

Gelesen 275 mal